Anja // Monatsfavoriten Juli

Transparenz: Unbezahlte Werbung / Anzeige.

Der Juli ist vorbei und das bedeutet natürlich, dass ich mir wieder einige Gedanken gemacht habe, welche Beauty Produkte mich in den letzten Wochen überzeugt haben. Mit dabei sind ein Teint Produkt, das meiner Meinung nach ein absoluter Gamechanger ist, DER Lippenstift schlechthin, der wahrscheinlich wirklich jeder Frau steht, eine super leichte und trotzdem effektive Lippenpflege, die vor allem jetzt im Sommer total angenehm ist, ein Serum, bei dem ich mir immer noch nicht sicher bin, was genau ich davon halten soll und ein Körperöl mit Schimmer für den ganz großen Auftritt.

La mer glowing body oil

Den Anfang macht heute das glowing body oil von la mer. Ich liebe ja Körperöle im Sommer, benutze aber meistens die ohne Glitzerpartikel. Ganz manchmal zu besonderen Anlässen darf es aber auch ein kleines bisschen Glitzer und Schimmer sein und Sophias Geburtstag letzten Monat war wieder so ein Anlass. Leider habe ich erst eben festgestellt, dass genau dieses Öl von la mer wohl eine limited edition aus dem letzten Jahr war, die es so anscheinend nicht mehr gibt. Ich kann euch aber als Alternative auch das Huile Prodigieuse mit Schimmer von Nuxe empfehlen, das ist auch super und macht im Prinzip das gleiche. Ich bin ganze ehrlich: Solche Öle benutze ich so selten, dass ich sie wohl nie leer kriege, aber trotzdem ist es irgendwie nice to have und für besondere Anlässe hole ich sie dann eben doch mal raus.

Charlotte Tilbury Wonderglow

Ebenfalls letzten Monat waren wir auf einem Launch Event von Charlotte Tilbury X Sephora eingeladen, denn seit Kurzem gibt es die Produkte hier in München bei unserem Sephora im Kaufhof zu kaufen. Wir sind ganze ehrlich, das Event war einfach nur extrem überfüllt und es hatte gefühlte 170 Grad in der Location, aber wir sind natürlich trotzdem hin und haben uns danach umso mehr über die Goodiebag gefreut. Darin war unter anderem der Wonderglow Primer, ein Produkt, das uns beide auf Anhieb überzeugt hat. Wir besitzen beide unzählige Primer, die die verschiedensten Sachen tun (sollen), aber dieser hier ist wirklich outstanding. Es handelt sich, wie der Name schon sagt, um einen Glow Primer, der auch im ersten Moment extrem schimmrig aussieht. Auf dem Gesicht verteilt ist er aber sehr subtil und macht einfach nur einen frischen und gesunden Teint. Da braucht man fast keine Foundation mehr. Die Konsistenz der der Wahnsinn und der Effekt einfach nur wunderschön und dieses Produkt werde ich mir definitiv nachkaufen, wenn es mal leer geht!

Tonymoly Timeless Ferment Snail Lip Treatment

Weiter geht es mit einer Lippenpflege, die vielleicht auf den ersten Blick fast ein bisschen eklig klingt, aber wirklich super ist. Wie der Name schon sagt – da ist Schneckenschleim drin. Die spinnen, die Koreaner, dachte ich mir im ersten Moment, denn bei Tonymoly handelt es sich ja um Korean beauty. Tatsächlich ist das aber natürlich nur das fermentierte Schneckenfiltrat drin und schleimig ist es auch nicht. Ich finde diese Lippenpflege wirklich super, denn sie ist nicht so krass reichhaltig, wie die Sachen die ich im Winter benötige (beispielsweise Clinique pep start oder Nuxe Rève de miel), pflegt aber trotzdem wirklich super. Ich benutze sie abends vor dem Schlafengehen oder auch während dem Schminken, um die Lippen perfekt auf den Lippenstift vorzubereiten.

Lancome Visionnaire Advanced Skin Corrector 

Weiter geht es mit einem Serum, das ich jetzt schon seit einiger Zeit immer morgens benutze und das auch schon fast leer ist. Grund genug, mal ein bisschen was darüber zu schreiben. Die Rede ist vom Visionnaire Advanced Skin Corrector von Lancome. Das ist bereits meine zweite Falsche, denn ich hatte dieses Serum vor ca 2 Jahren schon mal. Ich bin ganz ehrlich: Ich bin mir nicht so ganz sicher, was ich davon halten soll. Im ersten Moment ist dieses Serum der Burner. Es macht bei mir wirklich ein tolles Hautbild, verfeinert die Poren sichtlich und die Haut fühlt sich einfach nur unglaublich weich an. Jedoch habe ich bei diesem Serum as Gefühl, dass sich meine Haut relativ schnell daran gewöhnt. Jetzt, wo ich am Ende der Flasche bin, ist der Effekt für mich nicht mehr ganz so spürbar und deshalb ist das ein Produkt, das ich dauerhaft benutzen würde, aber gerne immer mal wieder.

Charlotte Tilbury Matte Revolution Pillow Talk

Den Abschluss macht DER Lippenstift schlechthin. Die Rede ist von Pillow Talk aus der Matte Revolution Serie von Charlotte Tilbury. Auch dieser Lippenstift war in besagter Goodiebag und er ist wirklich unglaublich toll. Die Farbe steht wahrscheinlich wirklich jedem, egal welche Haar- oder Hautfarbe man hat. Das Finish ist matt, aber nicht matt matt, was wir wirklich super finden und lässt sich beispielsweise auch toll mit einem Gloss toppen. Für mich riechen die Charlotte Tilbury Lippenstifte übrigens fast genauso, wie die M.A.C. Lippenstifte, also leicht vanillig. Finde ich absolut toll, denn für mich ist das der ultimative Lippenstift Duft. Wenn hehr also auf der Suche seid, nach einem rosigen Nudeton, der einfach immer funktioniert, dann schaut euch Pillow Talk auf jeden Fall an!

Dieser Artikel beinhaltet einige Affiliate Links zu diversen Onlineshops. Beim Klick darauf wird ein Cookie gesetzt und wir verdienen eine kleine Provision, falls etwas über unseren Link im jeweiligen Onlineshop gekauft wird. Für den Käufer entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Nähere Informationen dazu, welche Affiliate Programme wir nutzen und wie du die Setzung des Cookies verhindern kannst, findest du in unserer Datenschutzerklärung.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Eileen // Monatsfavoriten September Transparenz: Anzeige / Werbung in freundlicher Kooperation mit Maria Nila Stockholm. Irgendwie haben wir das letzten Monat verpennt mit den Monatsfav...
10 Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag /w Mari... Transparenz: Anzeige / Werbung in freundlicher Kooperation mit Maria Nila Stockholm. Schon vor einiger Zeit haben wir euch verraten, wie wir unsere d...