Eco Douche Challenge w/ Yves Rocher

yves rocher eco douche challenge erfahrungen duschgel konzentrat beauty blog münchen

Endlich ist er da, der Sommer und passend dazu stellen wahrscheinlich nicht nur wir uns um einiges öfter unter die Dusche, als sonst. Mangels Pool oder Meer in der Nähe ist eine kurze Abfrischung unter der Dusche bei uns aktuell bis zu drei mal täglich nötig, beziehungsweise einfach angenehm und auch wenn man natürlich versucht, Wasser zu sparen, so eine kurze Abkühlung tut dann eben doch mehr als gut. Was uns dabei die letzten Jahre ziemlich aufgefallen ist: Mit dem häufigeren Duschen steigt der Duschgelverbrauch um ein Vielfaches und ich wusste auch im Urlaub nie so recht, wie viel ich mitnehmen soll. Eine große 250ml Flasche ist für eine Person und eine Woche Urlaub meist zu viel, bei den kleinen 100ml Flaschen wurde es dann aber gerne schon mal etwas eng.

yves rocher eco douche challenge erfahrungen duschgel konzentrat beauty blog münchen

Da kam es uns natürlich mehr als gelegen, als Yves Rocher uns gefragt hat, ob wir nicht bei der 40 Days Eco Douche Challenge mitmachen möchten. Passend dazu kommen am 05.06. nämlich die neuen Eco Duschgele raus, die viel konzentrierter als normales Duschgel sind und bei denen ein 100ml Fläschchen bis zu 40 Anwendungen halten soll. Das entspricht sonst einer 400ml Flasche. Wir machen also den Selbsttest und versuchen, in den nächsten 40 Tagen das Maximum aus unserem jeweiligen Duschgel Fläschchen herauszuholen. Aktuell können wir um ehrlich zu sein noch gar nicht so recht einschätzen, ob wir wirklich 40 Anwendungen aus einem Duschgel herausbekommen, einfach auch weil wir ehrlicherweise gestehen müssen, dass wir mit Duschgel recht verschwenderisch umgehen. Da kommt schon mal ein großer Klecks auf den Duschschwamm, denn was gibt es schöneres, als von oben bis unten in duftenden Schaum gehüllt zu sein? Wir hoffen, dass das konzentrierte Duschgel von Yves Rocher den gleichen Effekt bringt, denn toll riechen tun die verschiedenen Duschgele auf jeden Fall.

yves rocher eco douche challenge erfahrungen duschgel konzentrat beauty blog münchen

yves rocher eco douche challenge erfahrungen duschgel konzentrat beauty blog münchen

Es gibt die Sorten Bourbon Vanilla, Mango Coriander und Olive Petitgrain. Alle drei Sorten riechen sommerlich frisch wir freuen uns schon sehr darauf, sie in den nächsten Wochen zu benutzen.

Natürlich ist diese Challenge nicht nur für einen selbst toll, denn man spart mit Sicherheit Geld, wenn man sparsamer mit Duschgel umgeht. Auch der Umwelt kommt das auf jeden Fall zu Gute und das ist mitunter der eigentliche Antrieb hinter den Eco Duschgelen und der Challenge von Yves Rocher. Durch die kleineren Flaschen werden der Kunststoff-Verbrauch und der Ausstoß von Treibhausgasen um jeweils 50% reduziert. Außerdem besteht der Flakon selbst auch aus 25% recyceltem Kunststoff. Selbst das Duschgel an sich hat eine biologisch leicht abbaubare Formel, die in Frankreich sogar zum Patent angemeldet wurde und die Inhaltsstoffe sind zu 97%natürlichen Ursprungs. Dank des innovativen Ventilverschlusses lässt sich das Duschgel außerdem besonders gut und präzise dosieren. Unserer Meinung nach jedoch der tollste Punkt: Für jedes verkaufte Duschgel pflanzt Yves Rocher einen Baum!

yves rocher eco douche challenge erfahrungen duschgel konzentrat beauty blog münchen

Wir nehmen die Challenge also an und versuchen, in den nächsten Tagen so viel wie möglich aus unserem Duschgel herauszuholen. Außerdem dachten wir uns, dass es schön wäre, auch noch begleitend etwas für die Umwelt zu tun. Ich habe mich also an ein Projekt gewagt, das ich schon länger verfolge und das um ehrlich zu sein gar nicht so einfach ist. Schon seit einiger Zeit versuche ich, beim Kauf von Obst und Gemüse weitestgehend auf Plastik Verpackungen zu verzichten, einfach weil ich es völlig absurd finde, diese Sachen in Folie zu schweißen. Da oft jedoch gerade die Bio Sachen nochmal extra verpackt sind und ich die grundsätzlich lieber kaufe, ist das natürlich gar nicht so einfach. Ich nehme die Challenge jedoch an und versuche, in nächster Zeit noch mehr darauf zu achten.

yves rocher eco douche challenge erfahrungen duschgel konzentrat beauty blog münchen

Eileen wird außerdem ihre neuste Errungenschaft noch öfter benutzen, als eh schon und wenn möglich mit dem Fahrrad fahren. Ob zum Einkaufen oder in den Englischen Garten, das Fahrrad ist immer eine gute Idee und Spaß macht es bei dem Wetter auch.

Wir sind wirklich gespannt, ob wir mit unseren Vorhaben die nächsten 40 Tage durchhalten und laden euch ganz herzlich ein, mitzumachen! Dazu können 5 von euch jeweils alle drei Duschgel Konzentrate gewinnen, damit wir gemeinsam in diese Challenge starten können.

Was ihr tun müsst, um zu gewinnen:

*Mitmachen kann jeder über 18 Jahre und mit einem Wohnsitz in Deutschland. Bedenkt bitte, dass wir eure Adresse nur zum Zweck des Gewinnversands an Yves Rocher weitergeben.

*Um teilzunehmen hinterlasst uns einfach bis zum 05.06.2017 um 23:59 Uhr einen Kommentar hier auf dem Blog und verratet euch, ob und wie ihr den Umweltschutz in euren Alltag einbaut.

*Email nicht vergessen, denn darüber benachrichtigen wir die Gewinner.

*Wir wünschen euch viel Glück!

Transparenz: Anzeige/Werbung in freundlicher Kooperation mit Yves Rocher. 

Das könnte dich auch interessieren:

Eileen // Monatsfavoriten Mai Wir sind mal wieder super spät dran, haben aber heute doch noch Eileens Favoriten aus dem Mai. Da gab es Beauty-mäßig nämlich wieder einiges auszuprob...
Anja // Monatsfavoriten April Etwas verspätet zeige ich euch heute endlich meine Beauty Favoriten aus dem April. Auch diesen Monat fiel es mir nicht schwer, wieder ein paar Dinge h...
Eileen // Monatsfavoriten März Wieder ist ein Monat vorbei und deshalb gibt es heute meine Favoriten aus den vergangenen Wochen für euch. Mit dabei ist das meiner Meinung nach einzi...

Share

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. Fiona says

    Hallo ihr Beiden,

    ich würde mich wirklich wahnsinnig über die Duschgele freuen weil ich finde, dass das eine super Idee von Yves Rocher ist!
    Ich versuche auch schon so weit wie möglich auf die Umwelt zu achten und fahre zB meistens mit dem Radl, das ist vor allem morgens durch den Englischen Garten sowieso ein Traum :)
    Außerdem versuche ich, möglichst wenig Plastik zu verwenden, vor allem habe ich immer so eine faltbare Einkaufstüte dabei, um auf die Tüten vom Supermarkt zu verzichten.

    Macht weiter so! :)
    Liebe Grüße
    Fiona

  2. Alexandra says

    Sehr schöner Post. Vor allem die Bilder mit dem hübschen Fahrrad :)

    Ich versuche im Alltag vor allem auf kleine Dinge zu achten. Licht ausmachen, Wasser sparen, oder keine übermäßig verpackten Lebensmittel zu kaufen :)

  3. Steffi says

    Hallo ihr beiden!
    Ich finde es super, dass euch Umwelt so wichtig ist! Ich versuche schon seit einiger Zeit, immer Stofftaschen dabei zu haben, damit ich meine Einkäufe gleich verstauen kann und keine Plastiktasche brauche.
    Außerdem benutze ich mittlerweile viele ProWin Produkte zum Putzen, da diese auch großteils biologisch abbaubar sind.
    Aber leider muss man immer wieder feststellen, dass den meisten Leuten die Umwelt egal ist. Warum sonst wirft man einfach Müll aus dem Auto oder entsorgt etwas mitten im Wald? Das finde ich sehr sehr schade…
    umso wichtiger ist es, wenn man so wie ihr und Yvesrocher mit gutem Beispiel voran geht! :-)
    Ich finds echt super!!

  4. Julia R. says

    Tolle Aktion! :) ich liebe die Produkte von Yves Rocher!!
    Ich versuche immer regionales Gemüse und Obst einzukaufen und natürlich ohne Plastiktüten. Ich habe in jeder meiner Handtaschen/Rucksäcke eine Tasche für spontane Einkäufe, sodass ich keine Plastiktaschen im Supermarkt kaufen muss ;)
    Ansonsten natürlich etwas Wasser sparen beim duschen, Abwasch, etc. Auch kleine Schritte sind wichtige Schritte in die richtige Richtung! :)
    LG Julia ❤️

  5. Sina says

    Ich versuche schon daheim und in der Arbeit auf den Umweltschutz zu achten….aber mein großes Laster ist ja Nespresso bereitet mir schon ab und zu Magenschmerzen. Finde die Challenge aber super…bin gespannt was ihr noch schreibt.

  6. Verena says

    Hallo ihr Lieben,
    Ich ernähre mich seit meiner Kindheit vegetarisch aus ethischen Gründen, aber auch für den Umweltschutz. Außerdem benutze ich meine eigenen Stofftaschen zum einkaufen und achte darauf, einige Lebensmittel aus biologischem Anbau zu kaufen..Soweit es eben geht :)
    An biologisch abbaubarer Kosmetik möchte ich mich auch gern weiter versuchen :)
    Viele Grüße, Verena

  7. Christiane says

    Mein Beitrag: ich habe kein Auto und nutze sehr viel die öffentlichen Verkehrsmittel bzw. gehe zu Fuß wenn es kürzere Strecken sind. Außerdem gehe ich mit meinem eigenen Beutel einkaufen um im Supermarkt keine Plastiktüte kaufen zu müssen.

  8. Annika says

    Hallo ihr Beiden,

    das ist wirklich eine tolle Produktidee – ich bin gespannt wie euer Fazit nach den 40 Tagen ist!
    Auf möglichst viel Plastik zu verzichten versuche ich seit einigen Monaten auch, aber das wird einem wirklich unnötig schwer gemacht. Seitdem kaufe ich mein Gemüse am liebsten frisch auf dem Wochenmarkt und bringe meine eigenen Beutel mit. Putzmittel kaufe ich inzwischen nur noch von einer Marke, die ich nachfüllen lassen kann – dadurch fällt auch einiges an Plastikmüll weg. Kurze Strecken lege ich auch immer zu Fuß oder mit dem Rad zurück, statt mit dem Auto zu fahren.
    Ich denke, wenn jeder ein bisschen auf solche Kleinigkeiten achtet hilft das schon ein ganzes Stück weit.

    LG Annika

  9. Melisa says

    Wow das klingt ja wirklich toll! Ich fahre oft mit dem Fahrrad, oder gehe zu Fuß einkaufen. Zum Einkaufen nehme ich immer einen Rucksack mit, um so keine Tüten zu kaufen, die sowieso wieder im Müll landen.
    Ich wünsche euch viel Spaß bei der Challenge :)
    xoxo, Melisa

  10. Seray says

    Ich versuche weitestgehend auf Plasiktüten zu verzichten, in dem ich immer einen Jutebeutel dabei habe und wenn die auch vergessen wird, steige ich auf Papiertüten um. Obst und Gemüse werden auch nicht in extra Plastiktüten verpackt, sondern lose eingepackt – wobei das mit den Bio-Lebensmitteln echt komisch ist, dass gerade diese eingeschweist sind. Ich denke wir tun noch viel zu wenig aber ich habe zumindest den Eindruck, dass Umweltschutz “modern” wird und ich hoffe, bis es alle umgesetzt haben ist es noch nicht zu spät :-) Die Duschgele klingen echt spannend und ich würde das auch gerne testen. Ich dusche immer mit so einem Duschpuschel und damit braucht man echt wenig….(Aber auch ich nehme dann immer mehr, weil mehr Schaum tatsächlich ein kleines bisschen was von Wellness hat) LG aus dem Ruhrgebiet!

  11. Lisa K says

    Ich finde die Idee mit dem Duschkonzentrat super. Spart man sich doch einiges an Plastik jährlich. Ich kaufe sonst immer die großen Packungen, um Müll zu sparen, jedoch stehen die dann ewig rum in der Dusche und brauchen so viel Platz :/Würde mich freuen, wenn ich die neuen Yves Rocher Duschgele gewinnen und testen könnte :)
    Ansonsten verwende ich im Supermarkt nur mehr Papiertüten und versuche gänzlich auf plastik-verpacktes Gemüse/Obst zu verzichten :)
    Mit besten Grüßen,
    Lisa

  12. sanne says

    Hi – die Duftnoten der Duschgels klingen ja schon mal super – und die sind dann ja auch so klein, dass sie mit ins Handgepäck können! (Tolle Münchenfotos übrigens)
    Umweltschutz bzw. Nachhaltigkeit – hmm, ich benutze so oft es geht öffentliche Verkehrsmittel, probiere, Verpackungsmaterial zu minimieren, achte auf faire Kleidung & biologische Kosmetik und bin Mitglied von Greenpeace – das sind so meine bisherigen Ansätze. Aber man könnte sicher noch viel mehr machen!

    Frohe Pfingsten!

    Sanne

  13. Lea says

    Hallo ihr Lieben,
    eine super Aktion von euch! Ich versuche auch, bei Obst und Gemüse auf extra Plastikverpackung zu verzichten. Zudem habe ich mehrere Stoffbeutel zum Einkaufen. Und seit kurzem habe ich die 25-Cent-PET-Flaschen aus meinem Leben verbannt – nachdem ich einen Bericht darüber gesehen habw, warum das Wasser so billig ist, wurde mir schlecht. Stattdessen mache ich mir jetzt im Sommer richtig leckeren Eistee oder infused Water selbst. Dafür habe ich mir auch 2 Getränkespender zugelegt – einen für Zuhause und einen fürs Büro. So trinkt man auch genug, weil man ständig dran erinnert wird :)
    Einen schönen Pfingstmontag euch – die Lea.

  14. Mari says

    Das klingt doch richtig gut, die Duschgele von Yves Rocher sind ja immer eine gute Idee für schön gepflegte Haut :-)
    Ich habe schon seit vielen Jahren eine Allergie gegen Plastik und das große Glück, direkt vor meiner Tür einen Markt zu haben, auf dem ich alles bekomme, was ich brauche. Am Wochenende bleibt das Auto stehen und ich achte sehr auf meinen Stromverbrauch. Mein Büro ist weitestgehend papierfrei, leider ist mein Chef noch “alte Generation” und drückt sehr viel aus, aber ich arbeite daran :-)
    Ich wünsche Euch einen schönen Pfingstmontag, lg Marina

  15. Annabelle Klee says

    Was für eine super Aktion! Da muss ich direkt mitmachen haha. Kann manchmal etwas mühselig sein, aber Umwelt schützen fängt für mich bereits in der Küche an: Müll richtig trennen. Und so schwer ist das im Grunde genommen wirklich nicht :) und wenn Fleisch gegessen wird, dann einfach mal ein paar Euro drauflegen und nicht das Billighühnchen vom Rewe kaufen. Kudos an Yves Rocher und euch für eine Aktion, die vielleicht dem ein oder anderen die Augen öffnet. ❤️

  16. Malu says

    Hey ihr Lieben :) ich finde die Aktion von Yves Rocher super, vor allem das mit den Bäumen. Generell versuche ich auch auf Plastik bzw Verpackungen beim Einkaufen zu verzichten. Außerdem shoppe ich gerne Second Hand und gebe auch meine Sachen an Freundinnen weiter ;)
    Liebe Grüße,
    Malu

  17. Caro S. says

    Hallo liebe Anja und Eileen,
    tolle Aktion von Yves Rocher und super, dass ihr dieses Thema unterstützt! ;-)
    Ich finde gerade im Auslandsurlaub merkt man oft, wie wichtig dieses Thema eigentlich ist (durch viel Plastikmüll im Meer und Tiere, die darunter leiden). Ich habe daher immer meinen Jutebeutel mit dabei und versuche auf Plastikflaschen zu verzichten.
    Ich freue mich auf euer Feedback zu der Challange. LG Caro

  18. Viki says

    Ihr Lieben, schön dass ihr ein solches Produkt unterstützt!

    Ich liebe die Idee des Duschgels, finde es einen super Ansatz auch wenn es natürlich noch viel mehr für die Umwelt zu tun gibt als das Duschgel zu wechseln.. Ich versuche meinen Teil beizutragen indem ich zB immer einen Stoffbeutel in der Handtasche dabei habe und so nie eine Tüte kaufen muss. Finde das ist kein großer Aufwand und macht bei mir persönlich schon eine Menge aus da ich bis zu 3x die Woche einkaufen gehe. Außerdem trinke ich momentan möglichst nur Leitungswasser aus meiner (wohlgemerkt auch nebenher noch echt schönen) Wasserflasche und falls ich gerne wieder mal Getränke kaufe versuche ich sie in Glasflaschen zu kaufen. Das sind nur Kleinigkeiten die nicht gerade die Welt verändern, wenn es aber jeder tun würde, würden wir doch was schaffen. Ich hoffe sehr, dass das Duschgel an Zuspruch gewinnt und vielleicht schauen sich das ja sogar die ein oder anderen Unternehmen ab. Würde das zum Beispiel auch für Handseife oder Haarshampoo super finden :)

    Liebe Grüße an euch, Viki :)

  19. Aline says

    Ich finde diesen Blogpost super! Umweltschutz ist einfach so wichtig. Ich bin einfach erschüttert wie die Leute teilweise unsere Heimat, die Erde, behandeln. So als ob es einen Planeten B geben würde…
    In Sachen Umweltschutz achte ich, so wie einige Mädels es vor mir auch schon in ihren Kommentar geschrieben haben, darauf, dass ich Fast Food Ketten mit Billigfleisch meide, allgemein, alleine aus Tierschutzgründen sollte wirklich beim Fleischkauf darauf geachtet werden. Auf Plastik versuche ich ebenfalls so gut es geht zu verzichten.
    Allerdings muss ich sagen, dass in den meisten europäischen Ländern schon mit positiven Beispiel in Sachen Umweltschutz voran gegangen wird :-)

  20. Chessi93 says

    Hallo ihr zwei,

    Meine Mama hat damals als ich klein war bei Yves Rocher gearbeitet und seitdem begleitet mich die Marke schon. Ich bestelle heute immer noch regelmäßig und wenn ich im Elsass von gehe ich dort immer zum Augenbrauen zupfen, ist so gut wie bei Benefit

  21. Lisa says

    Liebe Anja, liebe Eileen,
    da ich in einem kleinen Kaff wohne und leider auf mein Auto angewiesen bin um in die Uni zu kommen, lässt sich da leider nicht viel machen.
    Allerdings fahre ich dann in Erlangen mit dem Fahrrad von Fakultät zu Fakultät. :) Und es werden natürlich Fahrgemeinschaften gebildet wo es nur geht!
    Wir achten sehr genau auf Mülltrennung und versuchen wenig Plastikmüll zu produzieren.
    Ich würde mich riesig freuen die Duschgele ausprobieren zu dürfen!

  22. Johanna says

    Hallo ihr Zwei,

    super toll von Yves Rocker, dass die jetzt so auf den Umweltschutz achten! Und cool von euch, dass ihr da mitmacht! :)

    Ich persönlich fahre fast überall mit Fahrrad hin (so gut es geht) und zum shoppen oder einkaufen habe ich faltbare Tüten oder Jutebeutel mit. Und wenn ich mir eine ToDo Liste oder einen Einkaufszentren schreibe mache ich das meist auf Altpapier oder Pappresten von irgendwelchen Verpackungen. :D

    Liebe Grüße & macht weiter so!!