Game Changer 2017

Transparenz: Anzeige, da dieser Post gesponserte Produkte enthält.

Unseren kleinen Jahresrückblick mit vielen Erlebnissen, Eindrücken und witzigen Outtakes konntet ihr ja schon vor ein paar Tagen hier auf dem Blog lesen. Heute haben wir uns gedacht, wir stellen einen letzten Favoriten Post zusammen und zwar nicht mit irgendwelchen Favoriten, sondern mit den absoluten Gamechangern aus dem Jahr 2017. Manchmal gibt es einfach Produkte, die sind lebensverändernd und natürlich hatten auch wir ein paar wenige davon, die wir dieses Jahr entdeckt haben. Produkte, bei denen man sich denkt: ‚Wow, wieso hatte ich das nicht schon viel früher?‘ Es sind auch nicht nur Beauty Produkte dabei, sondern auch zwei Dinge aus völlig anderen Bereichen und wir sind gespannt, ob ihr vielleicht das ein oder andere davon auch schon kanntet und ebenso sehr liebt, wie wir es tun. Hinterlasst uns doch gerne einen Kommentar, welche Produkte euer Leben dieses Jahr verändert haben.

Makeup Eraser 

Der erste Gamechanger, den wir vergangenes Jahr kennengelernt haben, ist der Make-up Eraser. Das ist ein Abschminktuch, das angeblich das komplette Make-up nur mit Wasser vom Gesicht holt. Das klingt natürlich fast schon zu gut, um wahr zu sein und wir waren super gespannt, ob das wirklich funktionieren würden. Wir sind ganz ehrlich: Im ersten Moment dachten wir uns ‚Najaaa‘, denn meist war doch noch ein Mini Rest Make-up auf dem Gesicht, wenn man danach mit einem Mizellenwasser Pad darüber gegangen ist. Wir sind jedoch der Meinung, dass das wirklich kein schlechtes Ergebnis ist, wenn man bedenkt, dass man sonst wirklich keinen Reiniger braucht. Mittlerweile schminken wir uns beide jeden Abend komplett mit dem Tuch und ohne irgendwelche Produkte ab und gehen danach nur nochmal mit einem Pad darüber, um einfach sicher zu gehen, das alles runter ist. Unserer Meinung nach ist diese Abschminkmethode wirklich sehr angenehm und schonend und wir können die Make-up Graser Tücher wirklich empfehlen. Reinigen kann man sie übrigens ganz easy in der Waschmaschine.

Furbo Hundekamera

Ebenfalls ziemlich lebensverändernd war die Furbo Hundekamera, die wir im Herbst als PR Sample erhalten hatten. Damit kann man seinen Vierbeiner zu hause stalken, während man unterwegs ist, denn die Kamera funktioniert mit einer App, auf der man immer sehen kann, was der Hund so treibt. Außerdem bekommt man einen Bell Alarm, wenn der Hund bellt und die Kamera kann sogar Leckerlis auswerfen. Da wir ja gerade dabei sind, Karli beizubringen, wenigstens über kurze Zeitspannen alleine zu bleiben, kam uns das natürlich sehr gelegen und da vor allem ich eine ziemliche Helikopter Hunde Mama bin, beruhigt es mich ungemein, wenn ich unterwegs sehen kann, was Karli macht. Der Witzbold sitzt übrigens teilweise in seinem Körbchen, starrt demonstrativ in die Kamera und jault vor sich hin, wenn wir nicht da sind. Ich würde sagen, er hat ziemlich schnell gecheckt, was das ist…

Lochzange

Ebenfalls ein Produkt, das nichts mit Beauty zu tun hat, für uns aber nicht mehr wegzudenken ist, ist eine Lochzange. Eine Waaaaas? werden sich jetzt vielleicht einige denken. Naja… Eine Lochzange eben. Damit kann man Löcher in verschiedenen Größen in Gürtel oder Taschenriemen stanzen und wir haben dieses Teil dieses Jahr wirklich unfassbar oft benutzt. Wir lieben Handtaschen, aber es gibt nichts nervigeres, als wie wenn sie einem gefühlt in den Kniekehlen hängt, weil der Gurt zu lang ist. Das ist bei uns so gut wie immer der Fall, weil wir ja beide nicht sonderlich groß sind und deshalb kam dieses Gadget ziemlich oft zum Einsatz. Bevor wir sie hatten, sind wir mit den Taschen noch zum Schuster gerannt, um die zusätzlichen Löcher stanzen zu lassen, aber dieses Ding ist wirklich Gold wert. Eine Miniinvestition, die Frauenleben verändern kann. Awesome, oder?

la mer the soft fluid long wear foundation

Damit wären wir dann auch schon bei unseren absoluten Beauty Lieblingen ankommen. Die beste Foundation aller Zeiten – und darin sind wir uns trotz unterschiedlicher Hauttypen absolut einig – ist die von la mer. Und ja, die ist teuer. Schweineteuer… Wir hatten bisher das Glück, dass die Mädels bei la mer so lieb waren, sie uns zuzuschicken, aber wir können wirklich guten Gewissens sagen, dass wir uns diese Foundation auch definitiv selber kaufen würden. Wir haben da ja schon wirklich einiges ausprobiert, aber keine Foundation hat bisher so gut abgeliefert, wie diese hier. Das Finish ist im wahrsten Sinne des Wortes Flawless. Man sieht eigentlich null, dass man überhaupt etwas auf dem Gesicht hat. Eigentlich ist das wie Real Life Photoshop. Man muss dazu sagen, dass die Foundation nicht stark deckt, wer das also braucht, benötigt hier vielleicht etwas anderes. Wenn es aber nur um Perfektionieren des Teints geht, ist das wirklich der Holy Grail.

Dyson Supersonic Haartrockner

Ebenfalls ein leider teures, aber unfassbar gutes Produkt ist der Dyson Supersonic Haartrockner. Und ja, das ist ein Föhn und nein, er kann nicht mehr, als Haare föhnen, aber er ist trotzdem absolut genial. Im Vergleich zu anderen Haartrocknern ist er fast schon flüsterleise, er liegt wahnsinnig gut in der Hand und er hat dermaßen viel Wumms, dass er die Haare in Rekordzeit trocknet. Da er sehr klein ist, nehme ich ihn mittlerweile auch auf Reisen immer mit, denn mit Hotelföhns bin ich noch nie so recht klargekommen und wenn man erst mal dieses Teil gewohnt ist, kann man definitiv keinen lahmen Hotelföhn mehr benutzen.

Clinique Pep Start pout restoring night mask

Im Herbst hatte uns Clinique dann ein kleines Päckchen mit einem matten, roten Lippenstift geschickt und weil man für matten Lippenstift besonders schöne und gepflegte Lippen benötigt, waren die Mädels so nett und haben uns die pep start pout restoring night mask mit reingelegt. Tja und was soll ich sagen: Der Lippenstift war ok, aber nichts besonderes, aber dieses Zeug war lebensverändernd. Wir haben uns ja schon gefühlt durch 100 Lippenpflegen getestet und hatten auch schon die ein oder andere wirklich gute, aber an das hier kommt wirklich nichts dran. Wir benutzen das auch nicht nur nachts, sondern immer, wenn uns danach ist und es ist so unglaublich nährend und pflegend. Leider ist es wirklich überall ausverkauft, sowohl online, als auch in den Geschäften, aber wir geben nicht auf und werden uns definitiv einen Vorrat anlegen.

Was waren eure Game Changer 2017? Was hat euer Leben leichter gemacht, schöner gemacht, oder völlig verändert? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar.

Das könnte dich auch interessieren:

Anja // Monatsfavoriten Mai Transparenz: Anzeige, da dieser Post PR Samples enthält. Wir befinden uns mittlerweile im Juni und das bedeutet: Es ist mal wieder Zeit für ein paar...
Eileen // Monatsfavoriten April Transparenz: Anzeige, da dieser Post gesponserte Produkte enthält.  Auch diesen Monat gibt es natürlich wieder einige Favoriten aus dem Beauty Bereic...
  • Hey ihr Lieben,
    erstmal noch ein erfolgreiches, fulminantes Jahr 2018 euch beiden! 🙂
    Mein „Gamechanger“ war tatsächlich auch die „Pep-Start Night Mask“ von Clinique. Lou von Somegoodspirits hatte mich angefixt und seitdem kann und will ich nicht mehr ohne.
    Ich verwende sie teilweise auch tagsüber als Glossersatz, einfach pur auf die Lippen. Pflege und Glanz in einem…
    Aktuell ist sie sogar auf Flaconi im Sale!

    Liebe Grüße aus Regensburg,
    Sophia

Comments are closed.