Midsommar w/ Maria Nila

Transparenz: Anzeige / Werbung in freundlicher Kooperation mit Maria Nila.

Gehört haben wir es eigentlich alle schon, aber was genau ist nun dieses ‚Midsommar’, von dem immer alle sprechen? Wir haben uns auf die Suche nach dem Ursprung dieser schwedischen Tradition gemacht und außerdem ein paar tolle Tipps für die passenden Boho Flechtfrisuren für diesen Anlass gemacht, denn das ist uns im Bezug auf Midsommar sofort ins Auge gesprungen: Helle, fließende Kleider, geflochtenes Haar und das ein oder andere Blümchen darf natürlich auch nicht fehlen.

In Kooperation mit Maria Nila Stockholm, einer Brand für Haarprodukte, die wie beide schon seit langer Zeit lieben und die nun auch ganz neue eine tolle Range an Stylingprodukten auf den Markt gebracht hat, gibt es also heute unseren ‚Münchner Midsommar’ und natürlich auch den ein oder anderen Tipp, wie man beispielsweise die Wellen besonders schön ‚undone’ hinbekommt und wie man auch in noch so feines Haar ein bisschen Volumen zaubert. 

Zunächst aber mal zum Midsommar: Gehört haben wir es schon oft, uns wirklich damit beschäftigt aber bisher nicht so wirklich. Ich kenne hier aus Bayern natürlich auch die Sonnwendfeuer, bei uns auch ‚Johannifeuer’ genannt, die eigentlich jedes bayrische Dorf zur Sommersonnwende ausrichtet und die vor allem in meiner Teenagerzeit ein absolutes Highlight waren. Überdimensionales Lagerfeuer, die ersten alkoholischen Getränke und ein Rauch Geruch, den man fast bis zum nächsten Jahr nicht losgeworden ist – das alles verbinde ich mit tollen Erinnerungen. Dass man die Sommersonnwende feiert, ist also nichts Neues für mich und für die Schweden ist dieses Fest nach Weihnachten sogar das zweitwichtigste im Jahr. Ich stelle es mir unfassbar spannend vor, dieses Fest in einem Land zu feiern, in dem die Sonne im Sommer nicht untergeht und die Stimmung ist bestimmt einmalig. Außerdem hat das Fest dort keinen religiösen Hintergrund. Dafür wird ein geschmückter Baumstamm aufgestellt und die Frauen und Mädchen tragen meist weiße Kleider und Blumen im Haar. Es ähnelt also mehr dem bayrischen Maibaum aufstellen, als unseren Sommersonnwendfeuern und da es nicht komplett dunkel wird, ist die Lichtstimmung mit Sicherheit ein Traum. 

Wir stellen uns das wirklich wunderschön vor und haben uns das heutige Mittsommerfest zum Anlass genommen, euch zwei lockere und sommerliche Frisuren zu zeigen, die man easy mit den Produkte von Maria Nila nachstylen kann. Die Shampoos und Conditioner von Maria Nila kennen wir ja schon eine Weile und auch die Produkte aus der ‚Color Refresh’ Reihe haben uns wirklich überzeugt. Dazu haben wir euch ja vor einiger Zeit schon mal einen Beitrag geschrieben und nach wir vor finden wir die Produkte wirklich super. Eileen hat auch letztens erst wieder das Silber Shampoo und den dazugehörigen Conditioner benutzt und das ist so ziemlich das einzige Silbershampoo, das wir kennen, das wirklich etwas tut und den Gelbstich ordentlich rauszieht. Ganz große Empfehlung, wenn ihr auf der Suche nach so etwas seid. 

Heute soll es aber mehr um einige Produkte aus der Styling Range gehen, denn auch die können was. Wichtig wäre vielleicht noch vorweg zu sagen, dass alle Produkte von Maria Nila im Einklang mit Tier und Umwelt stehen. Das bedeutet: Keine Tierversuche 100% vegan und cruelty free. Wir sind ganz ehrlich: Das finden wir wirklich super, da es leider oft sehr schwierig ist, Produkte zu finden, die diese Kriterien erfüllen und trotzdem funktionieren. 

Die Produkte von Maria Nila tun das auf jeden Fall und wir werden hier auf dem Blog ganz bald auch noch näher auf das Thema ‚Nachhaltigkeit’ und darauf, was jeder einzelne von uns tun kann, eingehen. 

Nun aber zurück zum schwedischen Midsommar und der ganz besonderen Stimmung, die dieses Fest umgibt: Wir haben uns beide Frisuren herausgesucht, die nicht schwer zu machen sind und die wir beide lieben und oft tragen. Das hier soll eigentlich auch kein Tutorial sein, sondern vielmehr eine kleine Inspiration. Bei mir habt ihr diese Frisur vielleicht schon auf dem ein oder anderen Foto gesehen. Es ist im Prinzip ‚nur’ ein einfacher Pferdeschwanz mit zwei dänischen Zöpfen an der Seite. Da diese Frisur aber immer schöner aussieht, wenn das Haar etwas voluminöser ist, gebe ich hier gerne vor dem Styling das Styling Mousse ins noch nasse Haar, um später ein bisschen mehr Volumen zu haben. Meine Haare sind wirklich super fein, ich habe aber Gott sei Dank viele davon, weshalb Volumenprodukte an sich sehr gut bei mir funktionieren.

Das trockene Haar flechte ich dann seitlich in zwei dänischen Zöpfen hinter und fixiere es dort mit einem dünnen Haargummi zu einem Pferdeschwanz, den ich schließend noch mit einer Strähne umwickle. Das sieht immer ein bisschen hübscher aus, wenn man das Haargummi nicht sieht. Außerdem zupfe ich alles etwas auseinander, dann sieht es weniger streng und noch voluminöser aus. Manchmal mache ich mir vor der Frisur noch Wellen mit dem Lockenstab in die Haare, jedoch nicht immer. Das mache ich ganz nach Lust und Laune. Ich mag die Frisur wirklich sehr gerne, da ich offene Haare im Sommer überhaupt nicht ertrage und nicht immer ’nur‘ einen einfachen Pferdeschwanz tragen möchte. Diese Frisur macht ein bisschen mehr her und die Haare sind trotzdem aufgeräumt. Zum Abschluss gebe ich dann das Styling Spray auf die fertige Frisur, das ist besonders schwerelos und macht ein ganz tolles Finish. Gerade bei meinem feinen Haar setze ich auf Haarsprays, die besonders leicht sind und mein Haar nicht beschweren.

Für Eileens Frisur uns den ‚messy Look’ eignet sich das Salty Mist besonders gut. Das ist ein Salzwasser Spray, das einfach nur unfassbar gut riecht (das mussten wir an dieser Stelle einfach erwähnen) und diesen unbeschwerten Beach Look zaubert. Für diese Wellen hatte Eileen die fast trockenen Haare über Nacht in zwei Braids und hat direkt vor dem Flechten der Braids das Salty Mist verwendet. Mit der Salty Cream kann man außerdem noch einzelne Strähnen akzentuieren. Ansonsten ist diese Frisur wirklich super easy, denn sie hat einfach ein paar Haare zu zwei Zöpfchen jeweils auf den Seiten geflochten und diese dann hinter gesteckt. Ein paar Blumen für den typischen ‚Midsommar Look’ durften natürlich auch nicht fehlen. 

In Eileen steckt ja eigentlich ein Lockenkopf, zumindest im Geiste und die Methode mit den Zöpfen über Nacht und dem Salty Mist ist besonders schonend, weil sie ohne Hitze funktioniert und sie zaubert einen schönen messy/undone Look, der nicht zu gewollt aussieht. Durch das Salzwasserspray haben die Haare eine besonders schöne Textur und ein bisschen mehr Grip, was natürlich auch für andere, tolle Frisuren eine super Voraussetzung ist. 

Wir tragen diese Frisuren beide recht oft und sind wirklich glücklich darüber, wie gut und einfach sie mit den Styling Produkten von Maria Nila zu machen sind. Schaut euch da definitiv mal auf der Website um, wenn ihr auf der Suche nach guten Stylingprodukten seid, die gleichzeitig nachhaltig und cruelty free sind.

Der Slogan der Marke lautet ‚I choose friendly‘ und wir beschäftigen uns ja schon lange mit dem Thema Nachhaltigkeit und damit, wie jeder einzelne von uns ein bisschen etwas beitragen kann. Schon bald wird es also hier auf dem Blog weitere Posts dazu geben und wir freuen uns sehr, nun zumindest Haarstylingsprodukte zu haben, bei denen Wert auf Nachhaltigkeit gelegt wird. Ansonsten spukt uns ja spätestens bei diesem Shooting die Idee im Kopf herum, nächstes Jahr selbst mit unseren Freunden in München Midsommar zu feiern. Wir sehen uns da definitiv alle in weißen Kleidern und mit Blumen im Haar…

Das könnte dich auch interessieren:

Monatsfavoriten Oktober // Anja Transparenz: Unbezahlte Werbung / Anzeige.  Wir haben heute endlich wieder einen neuen Beauty Favoriten Post für euch. Wie ihr wisst, liebe ich es, n...
Eileen // Monatsfavoriten September Transparenz: Anzeige / Werbung in freundlicher Kooperation mit Maria Nila Stockholm. Irgendwie haben wir das letzten Monat verpennt mit den Monatsfav...