Day 23 // Paris Mini Travel Diary

Wie ihr sicher über Snapchat oder Instagram mitbekommen habt war ich letztes Wochenende mit ein paar Blogger Mädels in Paris. Verena hatte die Reise von Linda zum Geburtstag geschenkt bekommen und Sophia und ich haben uns dann der Reisegruppe angeschlossen. Aufgrund der großen Nachfrage verfasse ich nun diesen kleinen Post mit ein paar Tipps, die ich in der kurzen Zeit sammeln konnte. Da es für mich tatsächlich das erste Mal in Paris war, muss ich zugeben, dass die Eindrücke am Anfang etwas viel waren. Ich war wirklich überwältigt von der Schönheit der Stadt und vor allem der tollen Architektur. Besonders schön fand ich die Tatsache, dass die wunderschönen Hauswände nicht voll mit Fahrrändern zugepflastert waren und die Bürgersteige so breit waren, dass man entspannt die Straßen entlang schlendern konnte.

1. Breakfast Hotspot

Gleich nach unserer Ankunft in Paris haben wir direkt die erste Frühstücks Location rausgesucht. Das Season befindet sich im Stadtteil Marais und  ist einer DER Instagram Hotspots der Stadt. Wer auf Avocado Toast, Acai Bowls, Smoothies und Pancakes steht ist hier auf jeden Fall richtig. Auch die Einrichtung ist gemütlich und gleichzeitig hipp.

Season Frühstück Brunch Marais Paris Hotspot Test Bestes Cafe2. Dinner Hotspots

Abends peilten wir auf Sophias Wunsch hin das Hotel Costes an. Hier soll wohl immer Kim Kardashian absteigen, wenn sie einen legendären Käsekuchen essen möchte. Den gab es für uns Abends natürlich nicht mehr, aber vielleicht das nächste mal. Wir bestellten, Ente, Lobster- und Spicy Nudeln, Trüffel Risotto und die wohl besten Pommes, die wir je gegessen haben. Das Essen war wirklich toll, wenn auch nichts für den kleinen Geldbeutel. Trotzdem hat uns das Ambiente voll und ganz überzeugt und wenn man mal etwas besonderes machen möchte, ist man hier absolut richtig.

Am zweiten Abend hatte ich das KONG rausgesucht. Man sitzt auf durchsichtigen Stühlen unter einer Glaskuppel über den Dächern Paris.  Man blickt außerdem auf die Seine und den Hauptsitz der Louis Vuitton Group (LVMH). Wer Sex and the City Fan ist kennt die Location sicher auch, denn dort traf sich Carrie mit Petrovsky´s Ex-Frau. Es war wirklich ein sehr schöner Abend und die Location war mit einer der schönsten und atemberaubendsten,  in denen ich je gegessen habe. Mit dem Essen waren wir alle sehr zufrieden, unter anderem gab es Hähnchen mit Apfelstreifen und Kartoffelpüree und wir hatten natürlich stilecht jeder einen Cosmopolitan.

Hotel Costes Kim Kardashian Käsekuchen Dinner Paris Kong In Bar Kuppel Travel Blogger Paris3. Macarons & Cupcake Hotspots

Am zweiten Tag beschlossen wir bei Laduree zu frühstücken. An einem Samstag Vormittag muss man hier damit rechnen, für einen Platz anzustehen, so auch wir. Mich persönlich hat das Frühstücks Angebot nicht besonders vom Hocker gehauen, auch wenn das Ei, dass sich Verena und Sophia bestellten recht gut aussah. Der Laden ist wirklich süß und man sollte auf jeden Fall mal reingehen und sich selbst ein Törtchen oder Macarons gönnen, hinsetzten lohnt sich meiner Meinung nach nicht wirklich.

Sonntag morgen haben wir uns mit einigen Frühstücks Location- Ideen auf den Weg gemacht, unter anderem dem Paperboy, welchen online sehr gut aussah. Leider hatten wir etwas Pech und alle Cafes, die wir rausgesucht hatten waren mehr als überfüllt oder hatten geschlossen. Allerdings sind wir auf dem Weg an einem süßen Cupcake Laden namens Berko vorbeigekommen, bei dem wir uns eine hübsche Auswahl mit zum Eiffelturm genommen haben. Wahre Zuckerbomben, aber hey es ist ja die Weihnachtszeit.

Berko Cupcakes Paris Laduree Frühstück reservieren Macarons Travel Blogger Paris 4. Sightseeing

Wir hatten am ersten Tag wahnsinniges Glück mit dem Wetter und konnten so auf der Pont Alexandre III einen tollen Sonnenuntergang beobachten, denn wie ihr wisst liebe ich nichts mehr als dieses Naturspektakel. Von der Brücke aus kann man übrigens sehr schön vorbei am Grand Palais zur Champs-Élysées laufen, wo sich gerade ein riesiger Weihnachtsmarkt befindet. Dort gibt es wirklich alles was das Schlemmer-Herz begehrt. Unter anderem habe ich zum ersten mal Chichis probiert, ein in Fett ausgebackenes Gebäck, nachdem wir alle etwas Bauchschmerzen hatten.

Sightseeing Paris Arc de triomphe Pont Alexandre III Sonnenuntergang Hot Spots Travel Blogger Paris TippsNatürlich sind wir auch direkt zum Eiffelturm gelaufen, ein weiteres Muss wenn man wie ich und Verena noch nie in Paris war. Allerdings ist die Aussichtsplattform immer sehr voll, sodass es sich durchaus auch mal lohnt die Seitenstraßen etwas zu erkunden, denn dort gibt es den ein oder anderen Spot von dem aus man ebenfalls einen tollen Blick auf den berühmten Turm erhaschen kann.

Den Louvre haben wir uns natürlich von außen auch angeschaut, nur leider haben wir es in der kurzen Zeit nicht geschafft in ein Museum hinein zu gehen. Das steht aber auf jeden Fall auf meinem Plan für den nächsten Paris Besuch. Was ich aber auf jeden Fall empfehlen kann, ist  sich (gerade in der Umgebung vom Louvre), morgens bevor der ganze Trubel losgeht in eins der vielen kleinen Cafes zu setzten, einen Espresso für 2,50 Euro zu bestellen und den Ausblick und die Ruhe zu genießen. Dazu noch ein warmes Pain au Chocolat, das wirklich in ganz Paris perfekt schmeckt, und der Tag kann gut starten.

Eiffel Turm Aussicht Paris Travel Blogger Geheim Tipps Louvre stylejunction  Folgend habe ich euch noch ein paar Impressionen in Bildern zusammengefasst:

Travel Blogger Paris Lindarella Linda theskinnyandthecurvyone sophia verena stylejunction travel blogger paris Ich hatte wirklich ein schönes Wochenende und freue mich, diese Stadt endlich mal gesehen zu haben. Wenn auch noch lange nicht alles was ich sehen wollte. Habt ihr noch Tipps was man das nächste mal unbedingt noch machen kann/muss?

Das könnte dich auch interessieren:

Weekly Highlights // KW 36 Auch heute melden wir uns mit einem kleinen Wochenrückblick bei euch. Dieses mal erzählt euch hauptsächlich Eileen, was bei ihr so los war, denn wir h...
Our Travel/Adventure Bucketlist Als Blogger hat man oft die Möglichkeit zu reisen. Man wird von Firmen zu Pressereisen eingeladen, hat die Möglichkeit, Hotels für Kooperationen anzuf...

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ein sehr schöner Mini-Travelguide! Ich liebe Paris <3 Es wirklich eine so schöne Stadt! Ich mag das Montmartre Viertel auch noch sehr gerne, gerade im Sommer kann man dort wunderbar in einem der süßen Cafés sitzen und einfach die vorbeilaufenden Menschen beobachten 🙂
    Die Bilder von der Pont Alexandre sind einfach fantastisch!!!
    Merry X-Mas!
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com