Loama Resort Maldives at Maamigili

000BeitragsbildDSC_2143

Drei Wochen ist es nun schon her, dass wir unsere Füße in den weißen Sand gesteckt haben und jeden Morgen aufs neue mit diesem „Wow“ Gefühl aufgewacht sind. Drei Wochen nach unserem Traumurlaub kommt also nun der erste Teil unseres kleinen Reiseberichts online, in dem wir euch von unserem Aufenthalt im „Loama Resort Maldives at Maamigili“ erzählen wollen.

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

Die Malediven waren für uns beide immer ein Life goal und zwar ein ziemlich unerreichbarer. Zumindest in naher Zukunft. Wir haben beide immer gesagt, dass wir da irgendwann mal hin wollen, aber dieses „irgendwann“ bezog sich hauptsächlich auf „Falls wir jemals einen Mann finden sollten, der dann die Hochzeitsreise mit einem dort hin macht.“ Die Malediven sind eines der Top Honeymoon Ziele überhaupt und so macht es natürlich Sinn, diese Reise mit dem Liebsten anzutreten. Nun sind wir aber beide single (mehr single als wir geht gar nicht) und haben uns gedacht, dass man manche Dinge wohl einfach selbst in die Hand nehmen sollte und zwar dann, wenn man Lust drauf hat. Bis wir mal einen Kerl finden, sind wir alt und schrumpelig und da die Malediven ein wahrgewordener Screensaver sind, wollten wir es uns nicht entgehen lassen, sie als einzigartige Foto Location zu nutzen. Wir haben uns also mit dieser Reise einen absoluten Traum verwirklicht, das können wir auf jeden Fall sagen und wir wurden nicht enttäuscht.

Nach 10 Stunden reiner Flugzeit und einem vierstündigen Stopover in Dubai sind wir also inmitten von türkisblauem Meer auf einer echt kleinen Insel gelandet (der Flughafen von Male ist nicht sonderlich groß) und nach einer weiteren Stunde mit dem Wasserflugzeug waren wir dann auch endlich in unserem ersten Hotel. Die Reise an sich war anstrengend aber nicht unzumutbar und wären wir nicht über Nacht geflogen, wären wir bei der Ankunft sicherlich auch um einiges fitter gewesen. 

Die Umgebung entschädigt einen aber für alles und sämtliche Strapazen waren so gut wie vergessen, als wir endlich unsere Over Water Villa im Loama Maamigili beziehen konnten. Das Hotel an sich ist sehr klein und sehr neu und hat erst dieses Jahr eröffnet. Die Insel, auf der das Hotel liegt, ist überschaubar und man kann in ca 15 Minuten einmal komplett herum laufen. Da darf man sich wirklich nicht auf den Keks gehen, denn Ausweichmöglichkeiten gibt es nicht viele. Wir waren aber eh so beschäftigt mit Fotografieren, dass sich bei uns kein Lagerkoller eingestellt hat.

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

Da man von der Insel nur mit dem Flugzeug weg kommt ist das Hotel natürlich sehr darauf bedacht, dass keine Wünsche offen bleiben. Es gibt vier Restaurants und von Burgern und Pasta am Pool über Japanisch bis hin zu Thai oder klassisch maledivischer Küche ist kulinarisch alles geboten. Wir haben eigentlich jedes Restaurant mal ausprobiert und besonders das Thai Restaurant war wirklich der Wahnsinn. Uns hat es zwar trotz des schwächsten Schärfegrades, den der Koch überhaupt drauf hatte fast den Mund weg gebrannt, aber wir haben tatsächlich noch nie so ein gutes Curry gegessen.

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

Die Abende haben wir meistens mit zwei Mitgliedern des Hotel Teams verbracht und dabei haben wir auch viel über maledivische Kultur erfahren und das ein oder andere dazu gelernt. Im Loama Maamigili hatten wir die ganze Zeit ein sehr familiäres Gefühl und dank Off Season war auch fast nichts los. 

Neben uns waren nur ein paar chinesische Gäste im Hotel. Die sieht man auf den Malediven aufgrund der verhältnismäßig kurzen Distanz zu China sehr oft, aber im Gegensatz zu uns Europäern, Russen und co sind die Chinesen weder laut, noch betrunken, noch reservieren sie Liegen am Pool. Sie machen einfach nur viele Fotos, aber das kennen wir ja schon von zu Hause.

Wir können es übrigens absolut empfehlen, in der Nebensaison zu fliegen. Die Hotels sind dann um einiges günstiger und auch wenn es von Mai bis Oktober offiziell Regenzeit ist, bedeutet das nur, dass ab und an mal ein fünfminütiger Schauer kommt. Es wird dabei weder kalt, noch sonderlich unangenehm und wir fanden es sogar ganz gut, dass die Sonne nicht die ganze Zeit so runter gebrannt hat. Das haben wir nämlich komplett unterschätzt und wir dachten irgendwie, die Sonne am Äquator sei mit der im Englischen Garten in München zu vergleichen. Weit gefehlt, denn wir haben uns trotz LSF 50 den Sonnenbrand des Jahrhunderts geholt, aber wir sind ja ganz offensichtlich selbst schuld.

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

Das Loama Maamigili verfügt über einen wirklich schönen Spa Bereich und wir haben uns wirklich sehr gefreut, dass wir den mal ausprobieren durften. (Gott sei Dank war das vor dem Sonnenbrand)  Für uns gab es also je eine Ganzkörpermassage mit Meerblick und für Eileen sogar ein fachmännisches „Nacken cracken“ von der thailändischen Masseurin. Sie hat ihr da einfach mal vertraut und das Personal ist wirklich super kompetent und unglaublich freundlich.

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

Im Loama Hotel gab es außerdem eine kleine Ausgrabung, die bei Bau des Hotels entdeckt wurde und aus zwei sehr alten Brunnen besteht. Man vermutet, dass diese aus einem buddhistischen Tempel stammen, was bedeutet, dass sie sehr alt sein müssen, da die Malediven ein muslimisches Land sind und das schon eine ganze Weile. Außerdem gab es in dem Hotel sogar eine Over Water Villa mit einem Museum, in dem Bilder von lokalen Künstlern ausgestellt sind. Das fanden wir auch wirklich toll, dass hier sehr viel Wert auf Kunst und Kultur gelegt wird und maledivische Künstler unterstützt werden.

Alles in allem waren das wirklich wunderschöne 5 Tage, die wir im Loama Maamigili verbracht haben. Wer die Malediven sucht, auf denen man total abgeschieden ist und stundenlang am weißen Sandstrand entlang laufen kann und wo man am Hausriff schnorcheln gehen und wirklich tolle Fische sehen kann, dem können wir es absolut empfehlen, in dieses Wasserflugzeug zu steigen (so schlimm wars wirklich nicht) und von der Hauptstadt weg zu fliegen. Man landet da in der puren Idylle, ist vollkommen für sich und lebt einen wahrgewordenen Traum. Wir kommen immer noch ins Träumen, wenn wir daran zurück denken und würden am liebsten sofort wieder hin fliegen, so schön war es.

Wir hatten außerdem das Glück, in zwei völlig verschiedenen Hotels zu sein und über das zweite wird ebenfalls bald ein kleiner Bericht folgen. Bis dahin hoffen wir, dass wir euch mit den Bildern vom Loama Maldives Resort&Spa at Maamigili ebenfalls ein bisschen zum Träumen bringen können.

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

 EN

It’s been three weeks since we stuck our feet into the white sand and got up every morning with this incredible „wow feeling“. Three weeks after our dream vacation, the first part of our little travel report is now online, in which we want to refer about our stay at the „Loama Resort Maldives at Maamigili“.

The Maldives have always been a kind of life goal for us, but we saw no possibility to make this dream come true in the near future. We both always said that one day we want to visit this destination but we thought that for this, we would have to find a husband with whom we can make our honeymoon vacation at the Maldives.

The Maldives are one oft the top honeymoon destinations and so we thought that it would make sense to wait for this.

As you know, we are both single and we think that sometimes, you have to do things on your own. Why should we have to wait for a man? We are young and the Maldives are like a living postcard, a dream come true so we certainly wanted to  go there and take some beautiful pictures.

The opportunity to make this journey was indeed a dream come true and we were not disappointed for sure. We arrived at a little island in the middle of turquoise water after a 10 hour flight and 4 hours stopover in Dubai. The airport of Male is not very big and after another hour by seaplane, we finally arrived in our beautiful first hotel. The journey itself was exhausting but not unacceptable and if we would not have gotten the over night flight, we probably would have been relatively rested upon our arrival. Thankfully the gorgeous hotel and its envirnonment compensated for all the travel strain and we were incredibly happy when we could move into our over water villa at the Loama Resort&Spa.

The hotel itself is very small and new as it recently opened its doors this spring. The island on which the hotel is based, isn’t very big either, so you can walk arround it within 15 minutes. While staying on an island this small there’s obviously a great risk of getting on each others nerves but we had so much to do and so many photos we wanted to take, that we didn’t plague each other fortunately.

The only way to get off of this island is via seaplane, so the hotel is very keen on satisfying every wish a guest could have, as there is no chance to get off the  island  by yourself if you need anything.

The hotel commands 4 restaurants and you can get typical maldives cuisine, burger and pasta by the pool, japanese or thai food as well as different international dishes of course. We tried all the restaurants within our stay and for us, the best one was the thai restaurant. The chef made the thai curry the least spicy he could but nevertheless it burned our mouths. Anyway, it was the best thai curry we’ve ever had.

Usually we spent dinner with two members of the hotel marketing team and they told us many things about the maldives culture, so we learned lots of different things about it.

At the Loama hotel, we experienced  a very familial athmosphere and everyone was super nice and friendly. Thanks to off season, there were just a few guests in the hotel and it was a very quiet stay. 

Besides us, there were just a few chinese guests .We can totally recommend to travel to the Maldives during off season. Officially from May zu October it’s rainy season, but that just means that there are one or two rain showers a day which normally won’t last longer than 5 minutes. It doesn’t get cold nor is it uncomfortably wet during these showers and it actually was a good thing that the sun didn’t burn down on us the whole day.

Unfortunatelly we totally underastimated the power oft he sun near to the equator and we just thought, that it would be similar to the sun in the english garden in munich where we tried to get tanned the weeks before our journey to the Maldives. Actually this was a false conclusion and even thouh we used SPF 50, we got a bad sunburn. But to be fair: It was our own fault.

We had an appointment at the Loama Spa, luckily before we got sunburnt which would have made a massage an unpleasant experience. We both tried the full body massage and and it was so relaxing and definietly one of our highlights.

The massage therapist even cracked Eileens neck which was quite an  extraordinary experience none of us had before our journey to the Maldives. Even though we already mentioned how good the staff  at the Loama Spa is wie would like to say once again that all the staff members working there were incredibly friendly and competent.

Another unique highlight during our stay in the hotel was an archaeological find that consisted of  two ancient wells which were detected during the building phase of the hotel. Supposedly the wells were part of a buddhistic temple which means that they are very old as the Maldives have been a muslim country for a very long time.

Furthermore, there is one over water villa at the hotel in which a small museum presents various artworks from local artists to the guests of the Loama Maamigili. We really liked the fact, that the hotel itself is supporting and promoting local artists and their work as well as Maldives culture in general.

Summarized we can say that we had 5 absolutely wonderful days at the Loama Maamigili. We really can recommend this hotel to everyone who wants the pure paradise experience with white beaches, turquoise water, colorful fishes and the relaxing tranqullity of the Maldives.

We were incredibly lucky to have the opportunity to  stay at two completely different hotels and our report about the second hotel will also be online within the next days.

We  hope that we could  capture this dreamlike holiday with our pictures from the Loama Maamigili and we  invite you to have a look at our memories and dream of burying your feet in white sand on empty beaches while the sun’s shining on

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

loama maldives resort spa hotel erfahrungen experience vacation reisebericht fashion blog münchen

Transparenz: Anzeige in freundlicher Kooperation mit dem Loama Resort&Spa at Maamigili. 

Das könnte dich auch interessieren:

Our Travel/Adventure Bucketlist Als Blogger hat man oft die Möglichkeit zu reisen. Man wird von Firmen zu Pressereisen eingeladen, hat die Möglichkeit, Hotels für Kooperationen anzuf...
Trip to La Gacilly w/ Yves Rocher Wir haben heute endlich unseren kleinen Reisebericht aus Frankreich für euch. Letzte Woche waren wir zusammen mit Yves Rocher in der Bretagne in Frank...
Our trip to Southtyrol w/Paypal Heute gibt es hier auf dem Blog endlich den Post zu unserem Trip in die Dolomiten vergangenes Wochenende, den wir zusammen mit Frank Lin und seinem Fr...

Share

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *