Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

Heute haben wir endlich den zweiten Teil unseres Malediven-Reiseberichts für euch, denn wie viele sicherlich mitbekommen haben, sind wir während unseres Urlaubs einmal umgezogen. Für uns war es wirklich sehr aufregend, gleich zwei Hotel besuchen zu dürfen und wir sind nach wie vor sehr glücklich darüber, dass unsere Wahl auf zwei total verschiedene Hotels fiel. Zum ersten Hotel mussten wir mit dem Wasserflugzeug fliegen und so war es doch sehr angenehm, dass das zweite Hotel nur 10 Minuten mit dem Speedboat vom Flughafen in Male entfernt war. Wer also nach dem anstrengenden Flug keine Lust mehr auf eine Weiterreise hat, dem können wir es wirklich empfehlen, sich nach einem Hotel in der Nähe umzusehen. Außerdem entfallen hier natürlich die verhältnismäßig hohen Kosten für den Flug mit dem Wasserflugzeug, denn diese Stunde mit dem Wasserflugzeug kostet fast genauso viel wie der internationale Flug über Dubai nach Male.

Unsere Wahl für die letzten vier Tage auf den Malediven fiel also auf das Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa. Sheraton ist wie die meisten sicher wissen werden, eine große Hotelkette und überall auf der Welt für die hohen Standards bekannt. Wir hatten außerdem dank Nebensaison das Glück, ein Zimmerupgrade zu bekommen und konnten so drei Nächte in einer der höchsten Zimmerkategorien, einer Ocean Pool Villa verbringen.

Ihr könnt euch unsere Gesichter nicht vorstellen, als wir diese Villa (Zimmer ist es wirklich keins mehr) betreten haben. Das Bad war gefühlt so groß, wie unsere ganze Wohnung daheim und wir hatten draußen unseren eigenen privaten Pool mit Meerblick.

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

Das Sheraton Resort an sich ist relativ groß und liegt logischerweise auch auf einer für die Malediven verhältnismäßig großen Insel. Es dauert also eine Weile, wenn man zu Fuß zum Strand oder zu den Restaurants möchte, man kann sich aber jederzeit ein Golfcart mit Fahrer kommen und sich damit umher fahren lassen. Von den Gästen war es im Sheraton bunt gemischt und von asiatischen Gästen über Europäer bis hin zu Arabern war alles vertreten. Es war aber trotzdem sehr ruhig und relativ leer im Hotel.

An unserem ersten Abend durften wir gleich das kulinarische Highlight des Hotels testen, das Gourmet Restaurant, das von einem deutschen Koch aus dem Schwarzwald geführt wird, der ein großer Fan der molekularen Küche ist. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie seltsam es für uns war, ein Tomate-Mozzarella-Eis zu probieren. Es war auf jeden Fall wieder toll, sich durch verschiedenste Sachen zu probieren und gerade Fisch und Meeresfrüchte schmecken am Meer natürlich am besten. Kulinarisch war dieser Urlaub generell wirklich toll und sehr abwechslungsreich.

Im Sheraton Hotel haben wir außerdem endlich mal einen Schnorchelausflug gemacht, etwas wozu wir bis dahin überhaupt nicht gekommen sind. Die Malediven sind ein absoluter Tauch-Hotspot und wir hätten es uns nie verziehen, wenn wir wieder heim geflogen wären, ohne einen Blick auf ein echtes Korallenriff und die vielen bunten Fische zu werfen.

Zum Schnorcheln wurde man mit einem typisch maledivischen Boot (wir sind ja Gott sei Dank wirklich seefest) zu einem Riff gebracht und ist dann in geschlossener Gruppe hinter dem Tauchlehrer her geschnorchelt. Das war wirklich beeindruckend, denn wir sind direkt am Abgrund des Riffes entlang geschwommen. Es hat etwas mystisches und fast schon ein bisschen gruseliges, wenn es nach dem Riff plötzlich so tief runter geht, dass man keinen Boden mehr sieht und wir fanden diese Erfahrung wirklich toll. Vielleicht sollten wir uns doch irgendwann mal ans richtige Tauchen wagen.

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

Direkt am Strand unseres Hotels konnte man außerdem jeden Tag um 18 Uhr die Haifütterung betrachten. Rund um die Inseln der Malediven gibt es viele Haie, sie sind jedoch sehr klein und aufgrund des warmen Wassers nicht aggressiv. Uns wurde gesagt, dass der letzte Zwischenfall mit einem Hai, der einen Menschen betraf, über 50 Jahre zurück liegt. Trotzdem sollte man während der Fütterung natürlich nicht ins Wasser gehen, aber das ist verständlich, denn wenns ums Essen geht, wird sogar unser Hund sauer. Es war auf jeden Fall sehr interessant, so einen Hai mal außerhalb des Sealife zu sehen.

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

Kleiner fun fact am Rande: Eileen war nach einem Bikini Shoting kurz im Meer, um sich den Sand wieder aus den Haaren zu spülen und kam nach zwei Minuten mit Geschrei wieder raus gerannt, weil neben ihr ein Mini Hai aufgetaucht ist. So ganz geheuer war uns das dann doch nicht.

Ansonsten haben wir auch hier die meiste Zeit damit verbracht, Bilder zu machen und nach dafür passenden Locations zu suchen, aber das ist auf den Malediven generell nicht schwer. Mit eigenem Privatpool ist es da natürlich noch einfacher.

Auch das Sheraton Resort verfügt über einen wirklich wunderschönen Spa Bereich, den wir zwar besichtigt haben, aber aufgrund von Zeitmangel und Sonnenbrand leider nicht testen konnten. Das Shine Spa liegt auf einer eigenen kleinen Insel und ist nur über eine Brücke zu erreichen und wir hätten uns auch hier wirklich gerne noch das ein oder andere entspannende Treatment gegönnt.

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

Leider mussten wir auch hier nach nur drei Nächten schon wieder Tschüss sagen und wir wiederholen uns, wenn wir sagen, dass dieser Urlaub einfach wunderschön und leider viel zu kurz war. Unser ganz persönliches Highlight der Reise ereignete sich übrigens auf dem Rückweg mit dem Speedboat zum Flughafen. Da haben nämlich mindestens 20 Delfine unseren Weg gekreuzt und das Boot hat sogar extra angehalten, damit wir noch einen Blick drauf werfen konnten. Ein absolut magischer Moment.

Die Malediven zu sehen war für uns beide ein Lebensziel und wir sind dankbar und stolz, dass wir uns diesen Traum verwirklichen konnten. Wenn wir uns die Bilder anschauen, werden wir fast ein bisschen wehmütig. Wir werden definitiv irgendwann wieder kommen.

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

 EN

Today we can finally present the second part of our travel report about our trip to the Maldives to you. As some of you might have noticed, we moved once during our journey. It was really exciting for us, to get the chance to visit two hotels and we are very lucky that we could see two completely different resorts.

We had to travel to the first hotel via seaplane and so it was very comfortable that we could reach the second Hotel via speedboat within 10 minutes from Male airport. This is a good solution for  everyone who doesn’t want to journey on after a long international flight, we can defenitely recommend looking for a hotel near the capital and the airport. Besides this, the costs for the flight with the seaplane are dispensed as well.

Our choice for the last four days at the Maldives was the Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa. As some of you might know, Sheraton is a very successful hotel chain that stands for high standards and the best service. Thanks to off season, we were lucky and got our room upgraded which meant we could stay three nights in one of the highest room categories, the ocean pool villa. You can’t imagine the looks on our faces when we entered our residence for the first time. The bathroom is as big as our whole flat at home in Munich and we even had our own little pool with incredible sea view outside the villa. The Sheraton Resort is proportionally spacious and based on a – for the Maldives – very large island. So it takes a while if you want to walk to the beach or the restaurants. Fortunately the hotel offers some golfcarts each with its own driver and we took this gracious offer several times to get from A to B faster.

The guests at the Sheraton hotel were from several nations and there were european, asian and some arab guests but even though there were more guests than in the last hotel we stayed at it still was very quiet and placid in the Sheraton Resort during our stay.

On our first evening at the hotel, we got the chance to try out the culinary highlights offered by the hotel, the gourmet restaurant which is led by a german chef from the black forest, who is a huge fan of the molecular cuisine. You can’t imagine what a strange and yet exciting experience tasting an italian caprese sorbet with tomatoes and mozzarella was. It was so great to try out all these new and different kinds of food and we all know that seafood tastes the best when it comes straight out of the ocean and onto one‘s plate. So from a culinary view, this vacation was extraordinarily great.

Besides this, we finally got the chance to make a snorkeling excursion at the Sheraton hotel. The Maldives are a diving hotspot and so it would have been a scandal if we had left without having a look at the underwater world. This experience was so impressive because we snorkeled directly along the the reefs abyss right next to the open sea. It was mystical and sort of scary that we weren’t able to see the bottom oft he sea but let’s be honest: It was quite amazing as well. Perhaps one day we will try out diving for real.

One more highlight at the beach of the Sheraton Maldives is the possibility to watch the sharks being fed every day at 6 pm. There are many sharks living around the Maldives but don’t worry, they are very small and not agressive. A staff member working in the Resort told us that the last shark attack involving a human was 50 years ago, although you certainly should stay out oft he water during the feeding which is understandable! Even our dog gets angry when it’s about food. It was definitely very interesting to see some sharks outside Sealife and in their natural habitat, the indian ocean.

Apart from that, we spent most of the time with taking pictures and looking for some proper locations but at the Maldives, this is not a big problem at all.

Furthermore the Sheraton hotel runs a beautiful spa area which we visited but due to lack of time and a bad sunburn we sadly weren’t able to try it out. The Shine Spa is based on its own small island and can be reached by a small bridge. We really would have loved to try out some of the treatments offered there.

Unfortunately we had to say goodbye to the Sheraton hotel after just three nights. We know we really repeat ourselves but we just have to say again that this holiday was so wonderful and way to short. Our personal highlight was the speedboat transfer back to the airport when we saw about 20 free living dolphins crossing our way. The captain stopped the engines so that the dolphins could pass safely and we could have a better look at them. We have never seen something like this before. It was a magical moment and we will certainly remember it for a long time.

Visiting the Maldives was a life goal for both of us and we are so proud and thankful that we were able to fulfill this dream. We will definitely come back one day!

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

sheraton maldives full moon resort spa ocean pool villa sheraton club malediven erfahrungen empfehlungen

Transparenz: Anzeige in Kooperation mit dem Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa. 

Das könnte dich auch interessieren:

Our Travel/Adventure Bucketlist Als Blogger hat man oft die Möglichkeit zu reisen. Man wird von Firmen zu Pressereisen eingeladen, hat die Möglichkeit, Hotels für Kooperationen anzuf...
Trip to La Gacilly w/ Yves Rocher Wir haben heute endlich unseren kleinen Reisebericht aus Frankreich für euch. Letzte Woche waren wir zusammen mit Yves Rocher in der Bretagne in Frank...
Our trip to Southtyrol w/Paypal Heute gibt es hier auf dem Blog endlich den Post zu unserem Trip in die Dolomiten vergangenes Wochenende, den wir zusammen mit Frank Lin und seinem Fr...

Share

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *