Last Summer days w/ BACARDÌ Mojito

Transparenz: Anzeige/Werbung in freundlicher Kooperation mit BACARDÌ. Verantwortungsvoller Genuss von Alkohol ab 18 Jahren.

Der Sommer ist fast vorbei und irgendwie wollen wir das noch nicht so recht wahrhaben. Zu schön waren die Nachmittage auf Dachterrassen und mit kühlen Drinks und die lauen Abende hier in München. Heute gibt es deshalb zum (wahrscheinlich) letzten Mal richtig Sommerfeeling hier auf dem Blog, denn wir waren vergangene Woche zusammen mit BACARDÌ in der Rooftop Bar des Flushing Meadows und durften uns in die Geheimnisse des Mojitomixens einweihen lassen. Den Mojito kennt mit Sicherheit jeder und fast jeder hat ihn auch schon mal getrunken. Er ist und bleibt einfach ein Klassiker und auch, wenn vor allem ich spannende Drinks mit Twist liebe, bestelle ich mir gerne mal einen klassischen Mojito. Wenn der gut gemacht ist, schlägt ihn so einfach nämlich nichts. Wir haben heute deshalb ein klassisches Rezept für den BACARDÌ Mojito für euch und außerdem ein paar Eindrücke vom wahrscheinlich letzten Sommertag hier in München.

 

Zusammen mit Brand Ambassador und Barkeeper Dennis Wolf durften wir vergangene Woche mixen, was das Zeug hält und er hat uns ganz genau erklärt, worauf es beim perfekten Mojito ankommt. Wer kennt es nicht: In der Bar schmecken die Drinks einfach nur phantastisch und lecker und sobald man versucht, das daheim nachzumachen, schmeckt es irgendwie wässrig, zu sauer, oder eben einfach nicht so gut, wie in der Bar. Und das, obwohl die Zutaten an sich die gleichen sind. Wir haben dieses Phänomen schon oft erlebt und fanden es deshalb umso spannender, dass und endlich mal Schritt für Schritt erklärt wurde, worauf genau es ankommt. Wusstet ihr beispielsweise, dass die Qualität des Eises, mit dem ihr die Drinks zubereitet, nicht unerheblich ist? Ist Crushed Ice beispielsweise nicht ordentlich kalt, sondern schon leicht am schmelzen, verwässert der Drink blitzschnell. Größere Eiswürfel sind deshalb manchmal gar nicht blöd, um das Getränk lange kalt zu halten und nicht so sehr zu verwässern. Außerdem gibt es verschiedene Minz-Sorten zu kaufen und auch das ist nicht ganz unwichtig. Ebenso wie die Tatsache, dass man die Minze auf keinen Fall völlig zerfleddern sollte, bevor sie ins Glas kommt.

Wir haben also hier das klassische Mojito Rezept für euch, das eigentlich aus super einfachen Zutaten besteht. Das Geheimnis liegt aber – wie so oft – in der Qualität der Zutaten und das ist etwas, was uns sowohl bei Getränken, als auch beim Kochen sehr wichtig ist. Im Mojito sind an sich nur Rum, Minze, Limettensaft, Zucker, Sprudelwasser und Eis. Wenn bei diesen Zutaten die Qualität aber stimmt, schmeckt dieser Drink einfach phänomenal.

Was viele außerdem nicht wissen: BACARDÌ hat vor über 150 Jahren erstmals standardisierte verfahren zur Rumherstellung eingeführt, sodass man als Verbraucher immer gleichbleibend beste Qualität kaufen konnte. Das war davor nämlich nicht so und man konnte mal Glück und mal Pech haben. Zu erkennen war der BACARDÌ am unverkennbaren Fledermaus Logo. Die Fledermaus ist auf Kuba nämlich ein Glückssymbol und so wussten selbst die Menschen, die damals nicht Lesen konnten, durch das einheitliche Logo, welchen Rum sie kaufen sollten, um immer eine gute Qualität zu erhalten.

Es gibt übrigens auch viele Varianten des klassischen BACARDÌ Mojito, wie beispielsweise mit Ingwer, oder auch mit Prosecco statt mit Sprudelwasser aufgegossen. Ich mag besonders die Ingwer Variante sehr gerne, da ich Ingwer einfach liebe und das den Drink besonders spritzig macht. Ebenfalls super lecker: Der Raspberry Mojito, den man mittlerweile auch in einigen bars findet und bei dem zum Grundrezept einfach noch 6-8 frische Himbeeren mit ins Glas kommen.

Wir hatten auf jeden Fall super viel Spaß an diesem letzten, richtig heißen Sommertag, haben kühle Mojitos genossen und werden uns da auch in Zukunft gerne mal zu Hause einen zubereiten.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Stay hydrated w/ evian Wiesn Edition Transparenz: Anzeige/Werbung in freundlicher Zusammenarbeit mit evian.  Wir machen auch heute hier auf dem Blog mit einem Post passend zum Münchner O...
Dirndl Secrets w/ Ludwig & Therese Transparenz: Anzeige/Werbung in freundlicher Kooperation mit Ludwig & Therese. Wir machen heute mit unserem kleinen Oktoberfest Countdown weiter ...

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.