Weekly Highlights //KW 13 & 14

Transparenz: Unbezahlte Werbung / Anzeige.

Wir haben heute nach zweiwöchiger Pause endlich wieder einen Wochenrückblick für euch. ‚Können wir den nächste Woche machen? Irgendwie ist doch gar nichts passiert.‘, meinte Eileen heute morgen zu mir. Tatsächlich ist aber in den letzten beiden Wochen so viel passiert, dass es fast schon wieder zu viel war und beim Sichten unserer Aufnahme Ordner auf den Smartphones wurde uns erst klar, was eigentlich alles in den letzten beiden Wochen los war. Von Isabel’s Junggesellinnenabschied und standesamtlicher Hochzeit, über ein Shooting im 25 hours Hotel in München, mein Osterwochenende bei meinen Eltern bis hin zu einem gemütlichen Biergarten Besuch vergangenes Wochenende war wirklich einiges los und deshalb gibt’s heute die geballte Ladung und einige bisher unveröffentlichte Momente.

Den Anfang macht heute Isabel’s Junggesellinnenabschied, bei dem Eileen als Fotografin natürlich auch dabei war. Das war ein Wochenende voller erster Male, denn es war E’s erster Junggesellinnenabschied, das erste Mal im Casino und das erste Mal Paragliden. Eigentlich sollte es zum Fallschirmspringen gehen, aber das hat irgendwie nicht geklappt. Paragliden war aber auch ein ziemliches Erlebnis, wenn auch nicht so ganz ohne nach einer durchzechten Nacht. Sophia hat sich bei der ganzen Planung aber mal wieder selbst übertroffen und es war wirklich ein rundum gelungenes Mädels Wochenende.

Natürlich sind bei dem Trip auch wieder einige Bilder entstanden und wie ihr seht, hatte Sophia für einiges an Deko und Gadgets gesorgt. Passend zum Ort des Geschehens ‚Salzburg‘ hat E von den Mädels ziemlich heiße Mugshots geschossen. Sollte es also wirklich mal in den Knast gehen: Die Bride Gang ist vorbereitet.

Während E also versucht hat, in Salzburg nicht zu spucken (ok ganz so schlimm war’s doch nicht), war ich das Osterwochenende über bei meinen Eltern. Karli hatte ich natürlich auch dabei und wir haben uns ein paar ruhige Tage gemacht. Mein Opa hatte Geburtstag und ich habe mich mit meiner Oma über’s Socken stricken unterhalten. Genau genommen hat sie versucht, es mir innerhalb von 10 Minuten zu erklären – Keine Chance. Ich werde aber nochmal hinfahren, dann kann sie mir das mal in Ruhe zeigen. Socken stricken ist so ein Oma Ding, das ich erst jetzt richtig schätze wo ich weiß, wie viel Arbeit das ist. Auch wenn ich meiner Oma natürlich rate, nicht in nächster Zeit ins Gras zu beißen, möchte ich mich auf jeden Fall bald mit ihr hinsetzen und das machen. Ich finde es eine schöne Sache, mir das von meiner Oma zeigen und erklären zu lassen. Und man weiß ja nie, wie lange es noch geht.

Einen Osterzopf habe ich kurz vor meiner Abfahrt auch noch gebacken und mitgenommen und weil so viele nach dem Rezept gefragt haben: Das habe ich von der lieben Anni von Fashionkitchen und ihr findet es hier. Für mich ist das das beste Hefezopf Rezept, weil Zitronenschale drin ist und ich diesen frischen Geschmack wahnsinnig gerne mag. Den ersten Spargel dieses Jahr gab’s außerdem auch und das wird wohl in den nächsten Wochen mein Grundnahrungsmittel werden. Ich liebe Spargel über alles.

Zurück in München ging es für uns letzte Woche endlich wieder auf ein Event und zwar lud Ideal of Sweden ins Rocca Riviera ein. Uns hat das Restaurant schon so lange gereizt und wir wollten unbedingt mal hin, was natürlich ein weiterer Grund war, zuzusagen. Die Trüffel Pasta war wirklich super lecker. Vorgestellt wurde die neue Kollektion von Smartphone Hüllen und wir hatten einen super lustigen Abend mit Francesca von Franelle und Sandra und Andi von Black Palms. Es ist immer wieder schön, so viele Blogger Kollegen zu treffen und wir sind unglaublich froh und dankbar, dass wir uns mit so vielen mittlerweile unglaublich gut verstehen und einige sogar zu unseren Freunden zählen dürfen. Die neuen Smartphone Hüllen sind übrigens mega schön. Mein iPhone hat auch gleich eine bekommen und ich bin mit dem Look mehr als glücklich. Übrigens ist das hier keine bezahlte Werbung, sondern wir waren lediglich den Abend eingeladen. Falls euch der Look aber gefällt: Mit dem Code ‚STYLEJUNCTION‘ bekommt ihr 20% Rabatt.


 

Vor dem Event haben wir noch kurz Sophia und Isabel im 25 hours Hotel besucht, denn ganz standesgemäß hat die Braut den Abend vor der Hochzeit natürlich nicht mit ihrem Zukünftigen verbracht. Zusammen mit Sophia hat Isabel also im Hotel übernachtet und da dieses Hotel mehr als fototauglich ist, haben wir nicht nur von den beiden einige Bilder gemacht, sondern uns selbst natürlich auch in die ein oder andere Ecke drapiert. Die Bilder dazu folgen mit Sicherheit in nächster Zeit noch. Was soll man aber auch anderes machen, wenn man schon mal eine alte Schreibmaschine und ein Telefon mit Wählscheibe als Accessoires hat? Ihr dürft auf jeden Fall gespannt sein.

Freitag Nachmittag war es dann endlich soweit und Isabel und Daniel haben sich vor dem Standesamt München das Jawort gegeben. Nicht nur Sophia und Verena mussten sich das ein oder andere Tränchen verdrücken (hat so semi gut funktioniert), sondern auch für E als Fotografin war die Hochzeit wunderschön und sehr emotional. Die kirchliche Trauung kommt ja noch und Eileen ist auf jeden Fall fototechnisch gewappnet und hat sich richtig Lust aufs Bilder machen. Hach, da bekommen sogar wir Hardcore Singles Lust aufs Heiraten.

Der Ring ging natürlich beim Bräutigam nicht auf Anhieb Über den Finger, aber das ist ja der Klassiker. Eileen saß das halbe Wochenende an den Bildern und musste zwischendrin immer mal wieder losheulen, weil sie es selbst so schön fand. Wie hat es Isabel kurz vor der Hochzeit gesagt? ‚Die Liebe ist eine Entscheidung‘. Wir finden es wunderschön, dass die beiden sich füreinander entschieden haben und wünschen nur das Beste auf ihrem gemeinsamen Lebensweg!

Nach der Trauung ging es dann zum Essen und anschließend zur Feierei ins Rodman. Ich habe übrigens währenddessen mal eben nen Cardigan gestrickt. Mal sehen, wann mir die Strickerei zu langweilig wird, aber noch finde ich es super und als nächstes bekommt natürlich auch E endlich einen Cardigan. Am Sonntag waren wir dann noch im Biergarten in Pullach und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr wir uns über das schöne Wetter gefreut haben. Das ist einfach ein völlig anderes Lebensgefühl, wenn die Sonne scheint und es schön warm ist, als dieses Triste und Kalte. Summer 2018 we are ready! Auch wenn nur E derzeit über einen Bikinibody verfügt, aber das ist mir tatsächlich mal sowas von Wurscht. Apropos Bikinibody: Vergangenen Sonntag war der Halbmarathon in Berlin, den E eigentlich mitlaufen wollte. Aufgrund organisatorischer Irrungen und Wirrungen wurde daraus dann doch nichts, aber jetzt wird fleißig für den Wings for life run trainiert. Da geht’s ja mehr auf Zeit, als auf Strecke und deshalb ist in den nächsten Wochen schnell laufen angesagt. Mal sehen, wie das so wird.

Dieser Artikel beinhaltet einige Affiliate Links zu diversen Onlineshops. Beim Klick darauf wird ein Cookie gesetzt und wir verdienen eine kleine Provision, falls etwas über unseren Link im jeweiligen Onlineshop gekauft wird. Für den Käufer entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Nähere Informationen dazu, welche Affiliate Programme wir nutzen und wie du die Setzung des Cookies verhindern kannst, findest du in unserer Datenschutzerklärung.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Weekly Highlights // KW 37 – 39 Transparenz: Anzeige / Werbung in freundlicher Kooperation mit Maria Nila. Wir melden uns heute mit einem kleinen Wochenrückblick zurück hier auf dem...
Weekly Highlights // KW 32-36 Transparenz: Unbezahlte Werbung / Anzeige Wir haben heute mal wieder mit Schrecken festgestellt, dass der letzte Wochenrückblick bereits vier Wochen ...
  • Ich habe mir mit eurem Rabattcode eine superschöne Hülle von iDeal of Sweden bestellt und wollte an dieser Stelle nur einmal Danke sagen 🙂
    Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet,
    Seray

Comments are closed.