Weekly Highlights // KW 17 & 18

Transparenz: Unbezahlte Werbung / Anzeige.

Auch heute starten wir wieder mit einem Rückblick in die neue Woche. In den vergangenen 14 Tagen war bei uns einiges los, es gab (mal wieder) eine Reise, die absolut nicht so wollte, wie wir wollten, wir waren auf einigen Events unterwegs, haben viele Freunde getroffen und Eileen ist auch in diesem Jahr beim ‚Wings for life world run‘ wieder über sich hinausgewachsen. Außerdem hab ich mich – nachdem ich nun schon einige Teile gestrickt habe – auch ans Häkeln gemacht und wir haben auf dem Frühlingsfest den Auftakt der diesjährigen Trachtensaison gefeiert.

Den Anfang macht heute wieder ein Foto Date mit Frank & Philipp, bei dem wir zufällig die unglaublich coole Spiegel Location entdeckt haben, in der wir einige Bilder für unseren Leinenkleider Post geshootet haben. In München gibt es noch so viele tolle und unentdeckte Ecken und wir freuen uns jedes Mal riesig, wenn wir eine davon durch Zufall entdecken. Außerdem haben wir den Boys unsere liebste Eisdiele gezeigt (einen kompletten Eisdielen Guide für München gibt es übrigens hier) und waren die Woche darauf bei ihnen zum BBQ eingeladen. Da wurde dann wieder mal in größerer Runde gequatscht und gegrillt und wir hatten wirklich einen super witzigen Abend.

Außerdem gab es vorletzte Woche mal wieder einen der größten Reisefails überhaupt. Wir waren uns ja fast sicher, dass es nach der Mauritius/Oman Story (Blogpost dazu gibt es hier) eigentlich nicht mehr wilder kommen kann, aber doch es kann. Eileen wollte eigentlich 4 Tage nach Marokko, aber nachdem sie knapp 2 Tage am Flughafen saß und dieses Flugzeug irgendwie einfach nicht starten wollte, hat sie dann aufgegeben. Das war natürlich mehr als ärgerlich und so langsam vermuten wir ja schon irgendwie, dass ein kleiner Reise Fluch auf uns liegt.

Dafür konnte sie dann aber immerhin am Freitag mit zum Geburtstagevent der HOFSTATT und wir hatten mit Karli, meiner Schwester und einigen anderen Blogger Mädels einen super witzigen Abend.

Übrigens seht ihr hier auf dem Bild an Eileen einen der Cardigans, die ich selbst gestrickt habe. Sommer hin oder her, mir macht das Stricken immer noch unglaublich viel Spaß und ich stricke aktuell beispielsweise Sommer Tops aus Baumwolle oder häkle Bikinis.


 

Vergangene Woche Donnerstag war dann wieder ein Event aus der Kategorie ‚So so so glamorous‘ angesagt. Die About You Awards standen an und ich konnte leider mangels Kali Sitter nicht mit. Schlimm war das aber nicht wirklich, ich hab mir das Ganze dann im Fernsehen angeschaut und fand es um ehrlich zu sein schwierig. Wir sind grundsätzlich absolut dafür, dass es einen eigenen Award für Influencer gibt, die Umsetzung war aber irgendwie nicht das Wahre. Anstatt die Nominierten lediglich auf ihre Followerzahl zu reduzieren, hätten wir uns mehr Personality gewünscht, denn die haben Gewinner wie beispielsweise Ricci oder auch Stefanie Giesinger definitiv!

Wir möchten den About You Award nicht komplett schlecht reden, denn die Idee war wie gesagt gut, es wäre nur unserer Meinung nach einfach wichtig gewesen, zu zeigen, dass sehr viele von diesen Influencern tatsächlich was auf dem Kasten haben, sich mit Nachhaltigkeit beschäftigen und journalistisch relevante Artikel schreiben. Naja und vielleicht hätte der ein oder andere seine Laudatio etwas besser proben sollen, aber das ist ein anderes Thema. Alles in allem war E natürlich dort, um Ricci zu supporten, denn der hat unserer Meinung nach jeden Award der Welt verdient.


 

Freitag ging es dann schon aufs nächste Event. Dieses Mal sind wir Zusammen mit den Mädels von Cocovero in der Rikscha zum Frühlingsfest gefahren (worden) und hatten dort einen super witzigen Auftakt der Trachtensaison 2018. Wir freuen uns schon riesig auf die ganzen Dirndl Posts dieses Jahr und auch wenn mir bei der ersten Anprobe ein ‚Ich hab ganz vergessen, wie eng das ist!‘ entwischt ist, freuen wir uns doch riesig, uns auch dieses Jahr wieder in das ein oder andere schicke Dirndl zu schmeißen. Das Frühlingsfest fanden wir übrigens dieses Jahr irgendwie besser, als letztes Jahr. Das Publikum war als wir dort waren nicht ganz so jung (letztes Jahr waren da irgendwie nur Teenager) und man hat sogar das ein oder andere schöne Dirndl gesehen. Das ist auf dem Frühlingsfest ja immer etwas schwierig. Auf der Wiesn wird’s dann aber bestimmt wieder super viele tolle Dirndl zu sehen geben und nicht nur die günstigen, die mit Tracht eigentlich nichts zu tun haben.

 


 

Nachdem das mit dem Halbmarathon in Berlin dieses Jahr nichts wurde, ist Eileen dann gestern beim ‚Wings for life world run‘ in München gestartet und knapp 13 Kilometer für den guten Zweck gelaufen. Alle Startgelder aus diesem Lauf gehen in die Rückenmarksforschung und wir finden den Gedanken wirklich schön, für die zu laufen, die nicht laufen können. Zusammen mit der Running Crew, bestehend aus Linda, Sophia, Sarah und Isabel hat Eileen seit Anfang des Jahres fleißig trainiert und obwohl es am Sonntag eigentlich viel zu heiß zum laufen war, haben die Mädels diese super Distanz geschafft. Danach war das Schnitzel im Biergarten mehr als wohlverdient.

Weil übrigens viele nach Eileen’s Trainingsplan gefragt haben: Sie ist mehrmals die Woche laufen gegangen und hat die Nike+ Run Club App mittracken lassen. Für die ersten 5 Kilometer am Stück, die Eileen dieses Jahr gelaufen ist, hat sie noch eine Pace von 7:00 gehabt. Anschließend hat immer die 5 Kilometer Läufe mit kürzeren Läufen abgewechselt und sich dabei sowohl in der Schnelligkeit, als auch in der Ausdauer gesteigert. Kurz vor dem Run gab es dann noch drei längere Läufe mit jeweils 10 Kilometern. Mittlerweile schafft sie die 5 km mit einer Pace von 5:47. Das ist natürlich schon eine gute Steigerung. Es hat übrigens extrem geholfen, mit einem Laufbuddy zu laufen. Jemand, der eventuell schon ein bisschen besser ist und einen pusht, ohne zu drängen. Für Eileen ganz persönlich war es wichtig, am Anfang nicht zu schnell zu starten und sich erst später zu steigern, da sie sonst die Pace auf die Distanz nicht durchgehalten hätte. Oft hat sie dann gegen Ende nochmal angezogen, um den Körper an die Schnelligkeit zu gewöhnen.

Dieser Artikel beinhaltet einige Affiliate Links zu diversen Onlineshops. Beim Klick darauf wird ein Cookie gesetzt und wir verdienen eine kleine Provision, falls etwas über unseren Link im jeweiligen Onlineshop gekauft wird. Für den Käufer entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Nähere Informationen dazu, welche Affiliate Programme wir nutzen und wie du die Setzung des Cookies verhindern kannst, findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch interessieren:

Weekly Highlights // KW 32-36 Transparenz: Unbezahlte Werbung / Anzeige Wir haben heute mal wieder mit Schrecken festgestellt, dass der letzte Wochenrückblick bereits vier Wochen ...
Weekly Highlights // KW 25 – 28 Transparenz: Unbezahlte Werbung / Anzeige. Lange ist es her, dass es hier bei uns auf dem Blog einen Wochenrückblick gab und um ehrlich zu sein fühle...